Integrationslotsinnen

Migration – Integration – Zusammenleben im Lungau

Integrationslotsinnen: Frauen mit Migrationshintergrund unterstützen Zuwanderinnen auf dem Weg zu Arbeit und Integration

Um arbeiten zu können, müssen Frauen häufig Fragen klären, die nicht nur sie selbst betreffen, sondern auch Kinder und andere Angehörige. Neu zugewanderten Frauen oder Frauen, die in Österreich bisher noch nicht gearbeitet haben, fehlt oft die Orientierung über Beratungsangebote und Einrichtungen, an die sie sich wenden können, und über das Arbeitsmarktsystem. Frauen, die schon länger in Österreich leben und arbeiten, sind oft die erste Anlaufstelle für NeuzuwanderInnen.
Das Projekt MIdA von Frau & Arbeit hat für Frauen mit Migrationshintergrund einen Lehrgang entwickelt, der es ihnen erleichtert, andere Frauen als ehrenamtliche Lotsinnen auf ihrem Weg zu begleiten und sie als muttersprachliche AnsprechpartnerInnen zu unterstützen. In der Stadt Salzburg wurden im Jahr 2010 die ersten Integrations-Lotsinnen ausgebildet.

Nach einem erfolgreichen Lehrgang zur Integrations-Lotsin im Lungau (Juni bis Oktober 2011) stehen Frauen mit Migrationshintergrund neuen Zuwanderinnen ehrenamtlich zur Verfügung. Nähere Details im aktuellen Folder:

Mehr Informationen sowie alle Telefonnummern finden Sie hier…

Wir unterstützen Sie


Projektverantwortliche:

Frau & Arbeit – Projekt MIdA – Integrationslotsinnen

Dipl. Psych. Ursula Liebing (Gesamtkoordination)
Barbara Holzer-Flemmich (Integrationslotsinnen)

Partnerinnen Lungau: Lungauer Frauennetzwerk, Caritas Zentrum Tamsweg, Forum Familie, Freiwilligenzentrum Lungau

Das Projekt MIdA wird im Rahmen des TEP aus Mitteln des LandesSalzburg (Abtlg. Soziales und Migrationsreferat) sowie des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.