Liebes Geld – Wert-volle Beziehungstipps für Frauen & Geld

April 4th, 2017

Geld ist nach wie vor ein Tabuthema, besonders für Frauen. 

Genug Geld zu haben bedeutet in unserer Kultur, Sicherheit und Gestaltungskraft zu haben. Aber noch immer werden Bilder von Weiblichkeit tradiert, die  unsichere, auf Hilfe angewiesen Frauen attraktiv erscheinen lassen. Jede lebt – auch in Bezug auf Geld – mit diesen eigenen Bildern, die schon sehr früh in der Kindheit entstanden sind. Oftmals sind diese unbewusst und von daher umso wirksamer.

Im Märchen werden die fleißigen Frauen belohnt, aber die Wirklichkeit sieht anders aus Es gibt zwar Frauenlöhne, die deutlich niedriger sind, aber keinen verbilligten Frauenbenzin oder günstige Frauenmiete. Geld ist also eine Lebensrealität, an der wir nicht vorbei kommen.

Aber hat Geld nur mit Lohn und Konsum zu tun? Wie hängt Geld und Liebe zusammen, und welchen Einfluss nimmt das eine auf das andere? Wie lässt sich über Geld sprechen, wenn Erfahrungen oder einfach der Selbstwert in diesem Bereich fehlt?

Es ist wichtig, alte Glaubenssätze zu hinterfragen, denn sollen sich Einstellungen und Selbstwert ändern, muss zuvor die tiefer liegende Haltung bewusst werden. Erst dann wird es gelingen, um die vielen Gesichter des Geldes zu wissen. Licht und Schatten unserer materiellen Lebenswelt haben viel mit unseren Ideen von Freiheit und Gleichberechtigung zu tun. Dass diese Ideen auch auf einem guten Boden gründen, darum wird es an diesem Abend gehen und im darauf folgenden Seminar:

Vortrag: 16. Mai um 19.00 Uhr – Q4 – Sozialzentrum, Postplatz 4, 5580 Tamsweg
Seminar: 30. Mai von 9 bis 16 Uhr – Seminarraum AMS Tamsweg

Referentin: Mag.a Maria Embacher

Anmeldung: https://goo.gl/forms/5ogZnz4DVEkaUZ9r2

oder bei Heidi Fuchs, info@lungauerfrauennetzwerk.at, 0676-50 64 651

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.